Eigenprodukt: Pilgerführer Camino de Invierno für Bauchfüßler

Antworten
Benutzeravatar
Andrea Ilchmann
Beiträge: 195
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Eigenprodukt: Pilgerführer Camino de Invierno für Bauchfüßler

Beitrag von Andrea Ilchmann » 12. Jan 2020, 15:32

Bild



Leseprobe

Und auf dieser Bestellseite ist es auch ganz bestimmt gar nie nicht vergriffen!

Im Mittelalter nutzten Pilger den Camino de Invierno, um im Winter die Höhen des Camino Francés (O Cebreiro) zu umgehen. Heute ist er eine gute Alternative für alle, die dem Pilgertrubel auf dem letzten Stück des Camino Frances entgehen möchten.

In 286 km führt er sehr viel weniger lebhaft bepilgert von der Templerburg in Ponferrada (Camino Francés) zunächst durch den Bezirk El Bierzo zunächst zur sehr beeindruckenden Felsformation Las Médulas, der größten römischen Goldmine, deren Wasserkanäle bis Puente de Domingo Flórez ziemlich beeindruckend gegenwärtig sind.

Ab dort folgt der Camino dem Lauf des Río Sil, mal unten direkt am Fluss, meist aber ein Stück weiter oben mit tollen Aussichten über seine Schleifen.

Hinter Quiroga verlässt er den Fluss und führt, zuweilen auf Brücken mit römischem Ursprung über kleinere Flüsse, durch das Weingebiet Ribeira Sacra nach Monforte de Lemos mit dem sehr beeindruckenden Kloster San Vicente del Pino und dem Castelo de Monforte.

Danach führen die gelben Pfeile mal auf Straßen, mal auf sehr schönen Corredoiras (Ochsenkarrenwege, ihr wisst schon, die, auf denen man nach Trollen und Elfen Ausschau hält) durch Wälder, in denen Märchen geboren werden, mal auf uraltem Pflaster, mal deftig bergab zum Rio Mino, auf der anderen Seite wieder deftig bergauf nach Chantada und treffen in Laxe auf die Via de la Plata, um mit ihr zusammen Santiago de Compostella zu erreichen.

Weitere Informationen erhaltet ihr gerne auf meiner Homepage und einen kleinen Vorgeschmack auf meinem Blog

:arrow: :arrow: :arrow:
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 387
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Eigenprodukt: Pilgerführer Camino de Invierno für Bauchfüßler

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 14. Jan 2020, 23:22

Ciao Andrea,

macht Appetit!

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten